Admin Login

Aktuelle Neuheiten von Marsucomic

Wenn du dich für Comics interessierst bist du hier genau richtig.

Conan der Barbar

Aug 192016

Conan der Barbar Taschenbuch


Conan der Barbar ist eine fiktive Figur, die ursprünglich der Fantasie von Robert E. Howard entsprang. Er ist das Musterbeispiel eines Barbaren: groß, überproportional stark, kämpferisch, geradlinig und kein ausgesprochener Denker, ein Mann fürs Grobe, der, obwohl keineswegs dumm, so doch die Aktion selbst der Planung im Allgemeinen vorzieht.
Conan wird in das imaginäre Hyborische Zeitalter hineingeboren, für das Howard eine Zeit um etwa 10.000 vor unserer Zeit ansetzt. Diese Welt ähnelt geographisch der unsrigen, auch die Namen weisen gewisse Ähnlichkeiten auf. Dies lässt sich vermutlich mit dem historischen Interesse von Howard erklären. Einige Ausgaben der Conan-Abenteuer enthalten Karten von Hyboria (in den deutschen Ausgaben wurden sie von Erhard Ringer verfeinert und mit mehr Details ausgestattet).

Verlag: Condor Verlag
Erschienen: 1979 - 1996
Format: Taschenbuch Vierfarbig CBR

Die Fantastischen Vier

Aug 192016

Die Fantastischen Vier Taschenbuch


Die Fantastischen Vier (im Original „Fantastic Four“) ist der Name einer Comicreihe um das gleichnamige Superheldenteam des US-amerikanischen Verlages Marvel Comics. Das Team besteht aus vier Superhelden: Mr. Fantastisch (Mr. Fantastic), Das Ding (The Thing), Die Unsichtbare (Invisible Girl/Woman) und die menschliche Fackel (Human Torch). Die Comicserie startete im November 1961. Sie wurde von Stan Lee und seinem Co-Autor und Zeichner Jack Kirby geschaffen.

Verlag: Condor Verlag (Bd. 1-27) Condor-Interpart Verlag (Bd. 28-47)
Erschienen: 1979 - 1996
Format: Taschenbuch Vierfarbig CBR

Lustiges Taschenbuch

Jul 032016

Lustiges Taschenbuch

Die Sonderausgaben enthalten sowohl Geschichten, die bereits in regulären LTB-Bänden oder in anderen Disney-Publikationen erschienen sind, als auch bisher im deutschen Sprachraum unveröffentlichte Comics.

LTB Enten-Edition: Diese erschien bis 2011 dreimal pro Jahr, seit 2012 viermal und enthält nur Duck-Comics. Neben bereits veröffentlichten Geschichten enthält die Enten-Edition auch deutsche Erstveröffentlichungen. Bisher sind 47 Bände erschienen.

LTB Maus-Edition erschien am 14. April 2011 erstmals als Testausgabe und wurde 2012 von der zweiten Ausgabe fortgesetzt. Ähnlich wie beim Enten-Edition enthält es nur Geschichten eines „Universums“, in diesem Fall nur das Maus-Universum. Bisher sind 6 Bände erschienen.

LTB Spezial: Das LTB Spezial enthält doppelt so viele Seiten wie ein normales LTB und hat normalerweise ein bestimmtes Thema, dem alle Geschichten folgen, beispielsweise „Abenteuer in Fernost“ (Band 17) oder „Im Zeichen der Liebe“ (Band 22). Es besteht zum größten Teil aus alten Geschichten bereits veröffentlichter Ausgaben des LTB und deren eingestellten Nebenserien (z. B. Donald Duck, Onkel Dagobert, Disneys Abenteuer Team, Ein Fall für Micky, etc). Es kommt aber auch häufig zu deutschen Erstveröffentlichungen innerhalb dieser Reihe. Bis 2010 erschien jedes Jahr viermal das LTB Spezial, seit 2011 erscheint es alle zwei Monate. Bisher sind 66 Bände erschienen.

LTB Sommer: Diese Reihe erscheint seit 2011 jährlich im Juni. Die hier abgedruckten Geschichten haben vieles rund um den Sommer als Thema.

LTB Weihnachten: Diese Sonderbände erscheinen jährlich Ende Oktober oder Anfang November und enthalten nur Weihnachtsgeschichten. Die Bücher liefen von Band 1 bis 3 unter dem Titel „Weihnachtsgeschichten“, von Band 4 bis 11 als „Weihnachten in Entenhausen“ und seit Band 12 als „Frohes Fest in Entenhausen“. Bisher sind 20 Bände erschienen.

LTB Ostern: Im März 2009 erschien zum ersten Mal ein Sonderband mit Ostergeschichten. Seitdem erscheint der Band jährlich zur Osterzeit. Bisher sind 7 Bände erschienen.

LTB Halloween: Dieses LTB erscheint seit Oktober 2015 und beinhaltet Neuveröffentlichungen zum Thema Halloween.

LTB Advent: Dieses LTB erscheint seit Oktober 2015 und beinhaltet 24 weihnachtliche Geschichten.

LTB Mini Pocket: Die LTB Mini Pockets haben ein kleineres Format als die regulären LTB-Bände und sind immer einer bestimmten Person aus dem Maus- oder Duck-Universum gewidmet. Von 2004 bis 2010 sind die zehn Bände immer im Juni, Juli oder August erschienen. Seit 2011 erscheinen diese Bände nicht mehr.

LTB Extra: Bisher sind drei Ausgaben des LTB-Extra zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ,Fußball-Weltmeisterschaft 2010 und zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 erschienen. Bei dem ersten Band handelt es sich um ein (nahezu) rundes Buch, in dem nur Geschichten zum Thema Fußball enthalten sind. Der zweite und dritte Band enthält ebenfalls Fußball-Geschichten, davon sind zehn Erstveröffentlichungen.

LTB Exklusiv: Die drei bisher erschienenen Bände des LTB Exklusiv können nur von LTB-Abonnenten bestellt werden und enthalten ausschließlich unveröffentlichte Geschichten. Band 3 konzentriert sich hierbei auf das Thema Weihnachten.

LTB Jubiläumsausgabe: Die Reihe erschien im Jahr 2007 und hatte als Thema 40 Jahre LTB, es gibt vier Bände, die nach Jahrzehnten aufgeteilt sind (1967-1977, 1977-1987, 1987-1997, 1997-2007) und enthalten einen „repräsentativen Querschnitt“ der LTB-Geschichten dieses Zeitraums sowie je eine bisher unveröffentlichte Geschichte. Alle vier Bände waren auch zusammen mit einer Sammelbox bei Egmont Ehapa direkt bestellbar.

LTB Sonderausgabe: 7 Reihen Sonderausgaben sind bisher erschienen. Alle haben 4 Bände, welche jeweils 300 Seiten stark sind, pro Band beinhalten diese 2 bisher unveröffentlichte Geschichten und sind zugunsten eines Jubiläums erschienen:
Reihe 1: 80 Jahre Micky Maus, diese wurden im November 2008 herausgegeben, enthalten ausschließlich Maus-Comics.
Reihe 2: 75. Jahre Donald Duck, wurde ende Mai 2009 herausgegeben. Diese enthalten ausschließlich Duck-Comics.
Reihe 3: 400 LTB, erschien im Oktober 2010.
Reihe 4: 60 Jahre Panzerknacker, erschien November 2011 und beinhaltet nur Geschichten, in denen die Panzerknacker mitspielen.
Reihe 5: 65 Jahre Dagobert Duck: „Aus dem Leben eines Milliardärs“, erschien November 2012 und beinhaltet Geschichten mit Dagobert Duck.
Reihe 6: BILD Geburtstagsedition, erschien Oktober-November 2013, pro Band gibt es die besten Comics einer bestimmten Figur: Band 1: Donald Duck, Band 2: Tick, Trick und Track, Band 3: Dagobert Duck und Band 4: Micky Maus.
Reihe 7: 80 Jahre Donald Duck, wurde im April 2014 herausgegeben. Jeder Band enthält zehn bis zwölf Geschichten mit Donald.
Reihe 8: Entenstarke Frauen, wurde im April 2015 herausgegeben. Jeder Band ist einer anderen weiblichen Figur gewidmet.

LTB Collection: In der LTB Collection, die Ende September 2009 zum ersten Mal erschienen ist, werden anders als in anderen Sonderbänden, abgeschlossene Geschichten vorgestellt. Diese Geschichten strecken sich über etwa 280 Seiten und können deshalb nicht im normalen LTB erscheinen. Sie erschienen nur je im September und Oktober 2009 und 2010. Ein fünftes Band erschien 2014.

LTB Premium: Im Februar 2011 erschien erstmals ein Band der neuen Reihe LTB Premium, der sämtliche Geschichten der Ultrahelden-Saga beinhaltet, in der neben Phantomias und Supergoof noch andere Entenhausener in die Rolle von Superhelden schlüpfen. Es ist geplant, diese Serie jährlich im Frühjahr und Herbst erscheinen zu lassen. Seit 2015 erscheinen 3 Bände im Jahr.

LTB English Edition: Im Juli und September 2009 erschienen die ersten beiden Bände der LTB English Edition. Innerhalb dieser Reihe werden bereits veröffentlichte Geschichten in englischer Sprache abgedruckt. Bei dem Text handelt es sich nicht um den englischen Originaltext der jeweiligen Geschichten. Vielmehr wurde aus pädagogischen Gründen der jeweilige Text für eine deutschsprachige Leserschaft angepasst. Die Serie ist für eine jüngere Leserschaft konzipiert; Ziel ist es, Lernen mit Spaß zu verbinden. In einem redaktionellen Teil am Ende des Buches werden die Figuren mit ihren englischen Originalnamen vorgestellt, sowie eine kurze Übersetzung der wichtigsten Vokabeln. Auffällig an dieser Reihe ist, dass ausschließlich Geschichten mit D-Code (Comics des Egmont-Verlags) abgedruckt werden und auf italienische Comics komplett verzichtet wird. 2009 bis 2012 erschien dieses Buch jeweils einmal im Juli und September. 2013 gab es keine Neuerscheinungen dieser Reihe.

LTB Fantasy: Die erste Ausgaben erschienen im Januar 2013, weitere Ausgaben folgen alle 2 Monate im Jahr 2013. Das Buch enthält einige Nachdrucke aus alten LTBs und diverse Erstveröffentlichungen.

LTB History: Dieses LTB erscheint seit Januar 2014 alle zwei Monate. Es ist eine Sonderreihe, die nur im Jahr 2014 erschien.

LTB Ultimate: Dieses LTB erscheint seit Januar 2015 alle zwei Monate. Es ist eine Sonderreihe, die nur in den Jahren 2015 und 2016 erscheint.

LTB Royal: Juni 2013 erschien erstmals ein Buch dieser Art, welches nur Geschichten einer „königlichen Familie“ beinhaltet.

LTB UNI/LTB FIT: Bei den beiden bisher erschienen Bänden handelt es sich um kostenlose Leseproben, welche verteilt werden, um mehr volljährige Leser zu gewinnen. In beiden Leseproben befindet sich die Story Das verlorene Amulett aus LTB 376. Im November 2011 wurde eine weitere Leseprobe mit dem Titel UNI kostenlos verteilt. Sie enthält die Geschichte Die Rückkehr des Ducksters.

LTB Notizbuch: Mit dem Aufdruck LTB 999 und dem Titel Ganz geheim! ist ein Notizbuch erschienen. Auf dem Deckblatt ist Donald Duck als Detektiv abgebildet.

LTB Geschenk: Ist eine bisher 2014 einmalig erschienene Reihe mit 3 Bänden (Alles Gute, Vielen Dank und Alles Liebe).

LTB präsentiert: Ist eine 2015 erstmals erschienene Reihe in der spezielle Geschichten gesammelt veröffentlicht werden. Die ersten beiden Bände widmeten sich den Geschichten aus Onkel Dagoberts Schatztruhe. Parallel zum Taschenbuch erschien auch eine Hardcover-Variante in der Egmont Comic Collection.


Verlag: Egmont Ehapa Verlag
Erschienen: seit 1967
Format: Taschenbuch Vierfarbig

MAD incl. Taschenbücher und Don Martin

Jul 032016

MAD incl. Taschenbücher und Don Martin

Dino Mad

Das erste deutsche MAD erschien im September 1967 (ISSN 0723-9289). Da es auf dem deutschen Markt guten Absatz fand, konnte die Auflage rasch gesteigert werden. Nach 32 Ausgaben wurde Herbert Feuerstein Chefredakteur des Magazins und prägte dessen Stil maßgeblich, woran seit 1975 auch der textende Zeichner Ivica Astalos großen Anteil hatte. Ein wichtiges Merkmal des deutschen MAD war, dass auch deutschsprachige Autoren und Zeichner (I. Astalos, Dieter Stein, Nils Fliegner, Rolf Trautmann und Gunther Baars) Beiträge verfassten und MAD somit einen deutschen Anstrich verliehen.
In den 1970er Jahren wurde die Zeitschrift auch im deutschsprachigen Raum endgültig zum Kult. Einige von Feuerstein geschaffene, sogenannte Inflektive („lechz“, „würg“) wurden fester Bestandteil der Jugendsprache. 1992 verließ Feuerstein die Zeitschrift zugunsten seiner TV-Karriere. Anfang der 1990er Jahre ging die Auflage von 300.000 auf 30.000 Exemplare zurück. Der Verleger Klaus Recht führte das Heft noch drei Jahre weiter, ehe es 1995 nach 300 Ausgaben eingestellt wurde, was vor allem auf das mangelnde Interesse der jungen, fernsehverwöhnten Generation zurückgeführt wurde.
Am 7. Oktober 1998 wagte der Stuttgarter Dino-Verlag einen Neuanfang und brachte ein neues deutsches MAD heraus, das bis zum Dezember 2009 monatlich erschien und seit Februar 2010 alle zwei Monate herausgegeben wird. Im Gegensatz zum früheren deutschen MAD ist die neue Ausgabe nicht mehr frei von Werbung und durchgängig farbig.
Seit dem 31. Dezember 2002 wird das MAD-Magazin von der Panini Verlags GmbH herausgegeben, die den Dino-Verlag übernommen hat. Zuständige Redakteure sind Mathias Ulinski und Jo Löffler.
Mit der 100. Ausgabe des MAD-Magazins ist im Dezember 2006 eine Spezialausgabe erschienen, die den doppelten Umfang an Seiten hat. Im Januar 2007 erschien das dreizehnte Spezialmagazin mit dem Besten aus 100 Ausgaben.

Verlag: Dino Verlag (Bd. 1-12), Dino entertainment AG (Bd. 13-53), Dino Comics (Panini Verlag) (Bd. 54-89),Panini Verlag (ab Bd. 90)
Erschienen: seit Oktober 1998
Format: Heft Großformat Einfarbig und vierfarbig

Mad Magazin

Verlag: Bildschriftenverlag / Williams Verlag / Klaus Recht GmbH
Erschienen: 1967 - Juli 1995
Format: Heft Großformat Einfarbig

Mad Taschenbücher
Verlag: Bildschriftenverlag / Williams Verlag / Klaus Recht GmbH
Erschienen: 1973 - Juli 1994

Don Martin Extra
Verlag: Interpart Verlag
Erschienen: 1989 - Juli 1993

 

Spiderman

Jul 032016

Spiderman

Die Spinne-Condor 1980-1996
Spider-Man (im Original: The Amazing Spider-Man, zu deutsch früher: Die Spinne) ist eine Comic-Figur und eine Comicreihe von Marvel Comics. Spider-Man wurde von Stan Lee und Steve Ditko geschaffen. Sein erster Auftritt war in Amazing Fantasy Nr. 15 im August 1962.
Spider-Man ist eine der wichtigsten Comic-Figuren des Marvel Verlags. Im deutschsprachigen Raum war Spider-Man seit seiner Einführung die meiste Zeit der erfolgreichste Marvel-Charakter.
Auf der einen Seite ist er ein Superheld mit speziellen Fähigkeiten, andererseits hat er mit den Mühen und Problemen des Alltags zu kämpfen. Peter Benjamin Parker, alias Die Spinne, wird als Waisenkind von seinem Onkel Ben und seiner Tante May aufgenommen.

Verlag: Condor Verlag (Bd. 1-180), Condor-Interpart Verlag (Bd. 181-259)
Erschienen: März 2001
Format: Heft (17,6 x 26,0 cm) Vierfarbig

Spider-Man und die neuen Rächer
Verlag: Panini Comics / Marvel Comics (Panini Verlag)
Erschienen: Oktober 2005 - Erscheint noch
Format: Heft (17,0 x 26,0 cm) Vierfarbig

Spider-Man - Kapitel Eins

Verlag: Marvel Comics (Panini Verlag)
Erschienen: Oktober 2005 - Erscheint noch
Format: Hefte im Schuber Vierfarbig

Star Trek

Jul 032016

Star Trek

Star Trek: The Original Series (TOS)

Condor-Verlag: Raumschiff Enterprise (Alternativer Titel Bd. 2-3: Star Trek)
7 Ausgaben und 1 Sammelband unter dem Titel Star Trek Comic Sonderheft Auswahlband mit unterschiedlicher Bestückung (je 3 Hefte)
Condor-Verlag: Enterprise
2 Alben
Condor-Verlag: Enterprise
4 Taschenbücher (Tb 3 und 2 waren auch in den Sammelbandreihen: Condor Action Comics und Condor Superhelden enthalten.)
Ehapa Verlag: Ehapa-Filmband
Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock
Hethke Verlag: Star Trek
Star Trek V - Die letzte Grenze
Kopfgeld auf Captain Kirk!
Wem kann Kirk noch trauen?
Kosmische Intrigen
Kopfgeldjäger gegen Kirk
Hethke Verlag: Raumschiff Enterprise
Das Spiegeluniversum - Teil I
Condor-Verlag: Film Comic Sonderheft
Star Trek VI - Das unentdeckte Land
Feest Comics: Star Trek
Die Ehrenschuld
Carlsen Verlag: Star Trek
Die Spiegelwelt - Teil I
Die Spiegelwelt - Teil II
Mission auf Modala
Der Wächter der Ewigkeit
Das Tabuk-Syndrom - Teil I
Das Tabuk-Syndrom - Teil II
Die Asche von Eden
Verrat auf Pilkor
Verschollen
Auftrag: Zukunft
Dino Comics: Star Trek
Verwirrspiele
Wolfsspuren
Missionen
Cross Cult
Spiegelbilder
McCoy

Star Trek: The Next Generation (TNG)

Hethke Verlag: Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert
Nr. 1
Nr. 2
Nr. 3
Nr. 4

Condor-Verlag: Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert
Die Überlebenden von Serafin
Schatten im Licht
Der große Führer
Der Kampf im Inneren
Die Abrechnung
Die Mühlen der Justiz

Carlsen Verlag: Star Trek
Die Rückkehr nach Modala
Das Universum der Borg

Feest Comics: Star Trek
Shadowheart, Teil I
Shadowheart, Teil II

Dino Comics: Star Trek
Im Bann des Wolfs
Missionen
Dino Comics: Star Trek Sonderband
Vielleicht auch träumen
Mörderische Schatten
Die Gorn Krise
Vergebung

Cross Cult
Tor zur Apokalypse

Star Trek: Deep Space Nine (DS9)

Gabor Verlag: Star Trek: Deep Space Nine
Blinder Passagier, Teil I
Blinder Passagier, Teil II
Alte Wunden
Emanzipation, Teil I

Dino Comics: Star Trek
Missionen
Dino Comics: Star Trek Sonderband
N-Vector

Star Trek: Raumschiff Voyager (VOY)

Dino Comics: Star Trek
Unter falscher Flagge
Elite Force
Ein Hauch von Avalon
Missionen
Planeten-Killer

Star Trek: Enterprise (ENT)

Von dieser Serie liegen bisher keine Comics auf deutsch vor.
Star Trek XI

Cross Cult
Star Trek: Countdown
Spock
Nero
Star Trek

Star Trek: Die neue Grenze

Dino Comics: Star Trek
Spiel auf Zeit

Crossover

Feest Comics: Star Trek
Star Trek - Treffen der Generationen
Annäherungen

Carlsen Verlag: Star Trek
Die Wurmloch-Falle

Dino Comics: Star Trek Sonderband
Symbiose

Star Wars

Jul 032016

Star Wars

George Lucas schuf mit seinem "Star Wars"-Epos ein derart komplexes Science Fiction-Universum, daß es wohl noch in Jahrhunderten Stoff für neue spannende und phantastische Geschichten liefern wird. Und mit der neuen "Star Wars"-Film-Trilogie, die am 19. Mai 1999 in den USA mit "Episode l" startete, tat der Meister sein übriges, um die Grenzen des galaktischen Erzählkosmos endgültig hinter sich zu lassen: Die neue Filmreihe vermittelt der Fangemeinde Einblicke in jene Zeit, die vor der bekannten Storyline spielt; einer Zeit, als Darth Vader noch nicht existierte und Luke Skywalker kaum geboren war... doch um die wahre Größe des Star Wars-Universums zu dokumentieren, genügen die Filme längst nicht mehr und andere Medien sind gefragt.
In zahllosen Romanen haben sich verschiedene, und zum Teil sehr renommierte SF-Autoren mit praktisch allem auseinandergesetzt, über das man bei "Star Wars" überhaupt schreiben kann: Ob Vergangenheit oder Zukunft, jede Seitenstory und jeder Haupt- und Nebencharakter wurde thematisiert. Und wo auch die Bücher nicht hinreichten, schlossen die "Star Wars"-Comics die Lücke.
Bereits seit Beginn des "Star Wars"-Mythos gibt es auch die Star Wars-Comics: In Amerika unglaublich erfolgreich, entwickelten sie sich zu einer eigenen Darstellungsform innerhalb des Star Wars-Universums. In Deutschland hatten es die gezeichneten Versionen allerdings schwer, Fuß zu fassen; auch wenn die Alben-Reihen von CarIsen und Ehapa wohl in keiner Sammlung eines echten Star Wars-Fans fehlen dürften. Was aber immer fehlte war die monatliche SF-Serie am Kiosk.
Parallel zum US-Filmstart von Episode l startete der Dino Verlag ein monatliches 60 Seiten starkes "Star Wars"-Comic-Heft, in dem der Fan neben zwei fortlaufenden Storylines auch immer einen umfangreichen Info- und Magazin-Teil findet, der aktuelle News aus dem Star Wars-Universum bietet und alles um die Filme, Games und Merchandise beinhaltet.
Inhaltlich beschäftigt sich die Serie zunächst mit Vaders Rache, einer Storyline die in vier Teilen die Geschehnisse nach der Zerstörung des ersten Todessterns beleuchtet und mit den Abenteuern des Jedi Ritters Ki-Adi-Mundi, der in Episode I auftauchen wird. Sobald diese Geschichten beendet sind, folgen neue, zusammenhängende Storylines.

Verlag: Dino Verlag (Bd. 1-4), Dino entertainment AG (Bd. 5-36), Dino Comics (Panini Verlag) (Bd. 37-60), Panini Comics (Panini Verlag) (Bd. 61-125)
Erschienen: Mai 1999 - Juli 2015
Format: Heft Vierfarbig

Atom

Copyright by Marsuhuba