Admin Login

Aktuelle Neuheiten von Marsucomic

Wenn du dich für Comics interessierst bist du hier genau richtig.

Tim und Struppi

Jul 032016

Tim und Struppi

Tim und Struppi

Das abenteuerlustige Gespann aus der Feder des belgischen Zeichners Hergé kommt mit Mut und Witz auch den vertracktesten Geheimnissen auf die Spur. Es gibt kaum eine Gegend der Erde, in der sie nicht schon gefährliche Situationen zu meistern hatten ­ und mit ihren Freunden, dem unentwegt fluchenden Kapitän Haddock und dem zerstreuten Professor Bienlein, haben sie lange vor Neil Armstrong sogar die ersten Schritte auf dem Mond unternommen...

Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen: 1967 - 1977
Format: Album Vierfarbig

Die Abenteuer von Tim und Struppi
Innerhalb dieser Reihe veröffentlicht Carlsen die jeweiligen Geschichten in ihrer ursprünglichen Erstfassung.

Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen: Juni 1992 - September 1996
Format: Album Einfarbig

Die Abenteuer von Tim und Struppi: Geheimnis der Einhorn & Schatz Rackhams (Carlsen, 2011)
Die Abenteuer von Tim und Struppi: Das Buch zum Film (Carlsen, 2011)
Die Abenteuer von Tim und Struppi (Kompaktausgabe) (Carlsen, 2013-...)
Auf den Spuren von Tim & Struppi (Carlsen, 2006)


Tim un die Picaros - Hessische Ausgabe (Carlsen, 2013)
Tim und die Alpha-Kunst (Carlsen, 1989)
Tim und Struppi - Ein Blick ins Atelier (Editions Moulinsart / Carlsen, 2001)
Tim und Struppi - Tim in Tibet (Carlsen, 2007)
Tim und Struppi de Luxe (Carlsen / Bertelsmann, 1982)
Tim und Struppi (Carlsen, 1967-1977)
Tim und Struppi (Koralle, 1975)
Tim und Struppi - Carlsen Classics (Carlsen, 1988)
Tim und Struppi (Carlsen, 1997-2004)
Tim und Struppi (Carlsen, 2008)
Tim und Struppi Farbfaksimile (Carlsen, 2008-2012)
Tim und Struppis Welt (Knesebeck, 2013)

Tarzan

Jul 032016

Tarzan

Die ersten gezeichneten täglichen Strips wurden, beginnend am 7. Januar 1929, in zunächst dreizehn amerikanischen und zwei kanadischen Zeitungen abgedruckt. Gezeichnet wurden sie von Hal (Harold) Foster. Die erste Sonntagsseite erschien, gezeichnet von Rex Maxon, am 15. März 1931 in den nordamerikanischen Zeitungen. Am 4. Oktober 1931 übernahm dann Hal Foster auch die Gestaltung der Sonntagsseiten. In Deutschland war ein Tarzan-Comic 1954 das erste Objekt, über das von der neu gegründeten Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften verhandelt wurde; eine Indizierung fand nicht statt. Die bekanntesten Zeichner von Tarzan-Comics waren Hal Foster (auch bekannt durch Prince Valiant, dt. Prinz Eisenherz) und Burne Hogarth.
In Deutschland und Österreich erschienene Comics sind von September 1952 bis September 1958 im Mondial Verlag (später übernommen vom Pabel Verlag) sowie von November 1959 bis September 1961 im Lehning Verlag als Kleinband bzw. Großband herausgekommen. Auch im Piccoloformat erschienen Hefte im Lehning Verlag, und zwar von Dezember 1960 bis Juli 1961. Von diesen Comics gibt es auch Nachdrucke, die aber mit „Sammlerauflage“ gekennzeichnet sind und sich so von den Originalen unterscheiden.
Tarzan erschien auch in 209 Heften von Juli 1965 bis Juli 1976 erst bei BSV (Bildschriftenverlag), dann bei Williams, zuletzt beim Recht Verlag (es gibt von den 209 Heften keine Nachdrucke, nur die Nr. 1 und Nr. 2 wurden in 2 Auflagen gedruckt – die Erstauflage von Nr. 1 und Nr. 2 hat einen Preis von 75 Pfennig und ist so von den Nachdrucken zu unterscheiden).
Tarzan erschien ferner in Deutschland und Österreich von März 1979 bis Oktober 1984 monatlich beim Ehapa Verlag. Es gibt davon keine Nachdrucke.
Seit November 2012 veröffentlicht der Bocola Verlag die frühen Comics der Jahre 1928 bis 1950.

Verlag: Norbert Hethke Verlag
Erschienen: 1998 - August 2005
Format: Heft Einfarbig und Vierfarbig

Es gibt 169 Hefte.

Spirou

Jul 022016

Spirou

Spirou & Fantasio

Zusammen mit seinem Freund Spirou hat der Reporter Fantasio überall auf dem Erdball spannende Abenteuer zu bestehen. Aber auch im verträumten Rummelsdorf sorgen die verschrobenen Erfindungen des Grafen Adalbert oder die Pläne des Zyklotrop oft für turbulente Zwischenfälle. Mit Humor und Phantasie ­ und häufig auch mit Hilfe des Marsupilamis ­ meistern die Freunde jedoch auch die gefährlichsten Situationen...

Verlag: Carlsen Verlag Neuauflage
Erschienen: April 2003 - jetzt
Format: Album Vierfarbig

Der kleine Spirou

Alle kennen den großen Spirou und die spannenden Abenteuer, die er mit seinem Freund, dem Reporter Fantasio, erlebt. Aber wie war das, als Spirou noch ein kleiner Junge war? In dieser Reihe erinnert er sich an viele aufregende Erlebnisse aus seiner Kindheit. Wie lustig waren die Streiche, mit denen er und seine Freunde die Lehrer auf Trab hielten! Und dann gab es natürlich auch noch die Sache mit den Mädchen...

Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen: November 1996 - jetzt
Format: Album Vierfarbig

Spirou & Fantasio Spezial

Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen: August 2005 - jetzt
Format: Album Vierfarbig

Spirou & Fantasio Sonderband

Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen: Mai 1988 - Februar 1995
Format: Album Vierfarbig

Spirou

Zusammen mit seinem Freund Spirou hat der Reporter Fantasio überall auf dem Erdball spannende Abenteuer zu bestehen. Aber auch im verträumten Rummelsdorf sorgen die verschrobenen Erfindungen des Grafen Adalbert oder die Pläne des Zyklotrop oft für turbulente Zwischenfälle. Mit Humor und Phantasie ­ und häufig auch mit Hilfe des Marsupilamis ­ meistern die Freunde jedoch auch die gefährlichsten Situationen...

Verlag: Carlsen Verlag (Bd. 1), Semic Verlag (Bd. 2-12)
Erschienen: 1982 - 1984
Format: Album Vierfarbig

Marco Polo

Jul 022016

Marco Polo

Erschienen im Bastei Verlag, von 1975 bis 1978. Der Zeichner ist E. Chiomenti.
Es handelt sich den Nummern 1 bis 20 um Kleinbände, bei den Nummern ab 21 um normale Großbände im Format 26 x 18 cm.
Es gab die Nummern 1 bis 95. Umfang jeweils ca. 36 Seiten.

Verlag: Bastei Verlag
Erschienen: 1975 - 1978
Format: Heft Kleinformat (Bd. 1-20) Heft (Bd. 21-95) Vierfarbig

Fernseh Abenteuer

Jul 022016

Fernseh Abenteuer

Es handelt sich um eine Comic-Reihe des Neuen Tesloff Verlags, deren Geschichten von den Helden damaliger Fernsehserien handelten.
Die insgesamt 190 Hefte beinhalteten Abenteuer der Fernsehserien:
Lassie Rin Tin Tin Fury Mike Nelson Wyatt Earp Corky Texas Ranger
Roy Rogers Bonanza Ripcord Laramie Der maskierte Ranger sowie Velvet und King.
Die ersten 26 Hefte beinhalteten ausschließlich die Fernsehserie Lassie, danach wechselnden sich die einzelnen Serien ab.
Im deutschen Fernsehen hatten die Serien zum Teil andere Titel (Am Fuß der blauen Berge für Laramie, Vilma und King für Velvet und King und
Mike Nelson war der Held der Serie Abenteuer unter Wasser). Die Titelseiten der Hefte zeigten Originalbilder aus den jeweiligen Serien,
die Geschichten gaben aber nicht die realen Inhalte der Folgen wieder, sondern waren eigenständige Erzählungen.

Verlag: Neuer Tessloff Verlag
Erschienen: 1959 - 1964
Format: Heft Vierfarbig

Der Wind der Götter

Jul 022016

Der Wind der Götter

 

In »Der Wind der Götter« lädt Patrick Cothias den Leser ein, mit ihm der Faszination einer Epoche zu erliegen, der Zeit des Dschingis Khan und seiner Erben und Nachfolger.
Auf den Spuren Marco Polos bereist der Leser orientalische Schauplätze und erlebt spannende, exotische Abenteuer. Mit großem Schwung lassen Zeichner Philippe Adamov und Thierry Gioux in dieser grandiosen Saga reale und fiktive Helden vor unserem Auge erstehen.

Verlag: Splitter
Erschienen: 1987 - November 1998
Format: Album Vierfarbig

Es gibt 16 Bände

Atom

Copyright by Marsuhuba