Admin Login

Aktuelle Neuheiten von Marsucomic

Wenn du dich für Comics interessierst bist du hier genau richtig.

Vanessa

Jul 032016

Vanessa

Vanessa – Die Freundin der Geister ist der Titel einer deutschsprachigen Comicserie aus dem Bastei-Verlag. Die Serie ist dem Horrorgenre zugeordnet und ist zwischen 1982 und 1990 14-täglich zunächst im Kleinformat (215 Ausgaben) erschienen. Erst Ende der 1980er Jahre wurde sie um 26 Großbände, zwei großformatige Spezialausgaben und 40 Taschenbücher erweitert.
Hauptfigur ist Vanessa Bunburry, die mit ihren Eltern auf Schloss Westwood Manor in der englischen Grafschaft Essex lebt. Sie besitzt die Gabe, Geister sehen und mit ihnen sprechen zu können. So verwundert es nicht, dass gerade der Geist des blonden, etwa 16 Jahre alten Jungen Harold ihr bester Freund wird. Letzterer bewohnt einen nahegelegenen Aussichtsturm und schenkt Vanessa ein magisches Amulett, mit dem sie ihn jederzeit herbeirufen kann. In Harolds Turm befindet sich die Pforte der Zeit, durch die beide ins Geisterreich gelangen können. Zusammen erleben sie schaurige, manchmal auch bizarre Abenteuer im Jenseits aber auch im Diesseits. Denn gerade in der Gegend um Westwood Manor tummeln sich besonders viele Gespenster, die zu Widersachern, aber auch zu neuen Freunden werden. Weitere wichtige Figuren sind die bösartige Haushälterin Mrs. Hagglon und der trottelige Butler Brady, die es nie müde werden, nach dem geheimnisumwobenen Schatz von Westwood Manor zu suchen. Die beiden bilden einen lustig-düsteren Slapstickgegenpol zu den Helden Vanessa und Harold. Ein romantisches Verhältnis zwischen letzteren trägt zusätzlich zur Spannung bei.

Verlag: Bastei Verlag
Erschienen: März 2001 - 2002
Format: Heft Großformat Vierfarbig

Tomb of Darcula ( Die Gruft des Dracula )

Jul 032016

Tomb of Darcula ( Die Gruft des Dracula )

Die Comic-Serie lief von April 1972 bis August 1979 und umfasst
insgesamt 70 Ausgaben. Der Titel wurde danach für eine kurzlebige
Comic-Magazinserie, ebenfalls von Marvel herausgegeben, benutzt, dann
aber im August 1980 endgültig eingestellt.

Verlag: Hamburger Williams-Verlag, später durch die Klaus Recht GmbH und Marvel
Erschienen: 1972 - 1979
Format: Paperback Vierfarbig

Spuk Geschichten

Jul 022016

Spuk Geschichten

Spuk Geschichten war eine Comicserie, die von Juli 1978 bis April 1995 als Großband im Bastei-Verlag erschien. Aufgrund des großen Erfolges der Gespenster Geschichten veröffentlichte der Bastei Verlag mit den Spuk Geschichten seine zweite Gruselserie. 1995 wurde die Serie nach 492 Ausgaben eingestellt.
In jedem Heft wurden eine Geschichte mit Arsat, Der Magier von Venedig auf etwa 15 Seiten und zwei bis drei weitere Kurzgeschichten mit bis zu acht Seiten Umfang veröffentlicht.

Verlag: Bastei Verlag
Erschienen: 978 - März 1995
Format: Heft Vierfarbig

 

Manos der Dämonenjäger

Jul 022016

Manos der Dämonenjäger

Manos, der Dämonenjäger erschien zu erst in der Reihe Geister-Geschichten, die zwischen 1980-1983 lief und wurde dann ausgekoppelt.
In den Geister-Geschichten, war ähnlich wie auch bei Gespenster-Geschichten und Spuk, der Held die Hauptgeschichte, und die restliche Hälfte des Heftes wurde mit Kurzcomics gefüllt. Von 1983–1984 durfte Manos dann als Dämonenjäger in einer eigenen Heftreihe das Schwert schwingen. Er erreichte leider nur 35 Ausgaben.
Manos trieb sich in eine Art Fantasy-Welt herum, die von gutausehenden und leicht bekleideten Frauen, bösartigen und hässlichen Monstern und diversen Nebenfiguren bevölkert war.
Manche hielten Manos für einen 'Conan für Arme', aber dem war nicht so. Manos war natürlich an diese 'Barbaren-Helden' ala Conan angelehnt, aber ging eigenständige Wege.

Verlag: Bastei Verlag
Erschienen: 1983 - 1984
Format: Heft Vierfarbig

Horror (House of secrets)

Jul 022016

Horror (House of secrets)

Alle Serien, die unter dem Titel "House of Secrets" veröffentlicht wurden, erzählten Geschichten, die den Bereichen "Grusel- und Schauergeschichten", "Horror" und "Mystery" zuzurechnen sind. Dabei enthielt jede Ausgabe mehrere, voneinander losgelöste Geschichten, die von verschiedenen Protagonisten, die in verschiedenen Szenarien verschiedene Abenteuer durchlebten, handelten, und zumeist auch von verschiedenen Kreativ-Teams gestaltet wurden. Die Popularität der "House of Secrets"-Serie bescherte ihr schließlich einen Ableger mit der demselben Konzept verpflichteten Reihe "House of Mystery". Beide Serien sind bis heute in allen ihren Inkarnationen eng miteinander verwoben.

Verlag: Bildschriftenverlag / Williams Verlag / Klaus Recht GmbH
Erschienen: 1972 - 1984
Format: Heft Vierfarbig

Band 7 nicht in Deutschland erschienen.

Es gibt 148 Bände.

Gespenster Geschichten

Jul 022016

Gespenster Geschichten

Die Comicserie Gespenster Geschichten erschien von März 1974 bis März 2006 anfangs 14-täglich, später wöchentlich als Großband im Bastei-Verlag. Mit insgesamt 1654 erschienenen Ausgaben war die Serie die erfolgreichste des Bastei-Verlages und gemessen an der Anzahl der Ausgaben und an der Länge des Erscheinungszeitraums eine der erfolgreichsten Comicserien in Deutschland.
Am 13. Oktober 2008 starteten die Gespenster Geschichten neu im Tigerpress-Verlag. Die Serie wurde jedoch nach dem dritten Heft zusammen mit allen anderen Publikationen des Tigerpress-Verlags wegen Insolvenz wieder eingestellt.

Verlag: Bastei Verlag
Erschienen: 1974 - März 2006
Format: Heft Vierfarbig

Der Geisterreiter

Jul 022016

Der Geisterreiter

"Ich bin der Geist der Rache. Nichts kann mich aufhalten, diejenigen zu strafen, die Unschuldigen Schmerz zugefügt haben."

Verlag: Bastei Verlag
Erschienen: 1991 - 1992
Format: Heft (17,5 x 26,0 cm) Vierfarbig

Es gibt 15 Hefte.

Das Monster von Frankenstein

Jul 022016

Das Monster von Frankenstein

Die ersten 4 Ausgaben erzählen die Ursprungsgeschichte, ehe Marvel das Monster dann in die Gegenwart bringt, um sie ins Marvel-Universum zu integrieren.
Jeder, der die Hefte kennt wird festgestellt haben, dass die Stories sehr dicht sind. Man ließt an einem Frankenstein-Heft schlicht länger, als an einem üblichen Superhelden-Heft, da es weniger auf Action ankommt, sondern mehr auf das Erzählen.
Anfangs lief die Reihe wohl ganz gut, allerdings wurde die Frankensteins Monster nach 18 Ausgaben ( Deutschland 33 Ausgaben) eingestellt. Die Verkaufszahlen gingen runter und man vermutet, dass es schlicht die Qualität war, die nach Mike Ploog und John Buscema nachgelassen hatte. Nach der Serie im Heft-Format gab es Geschichten im Magazin-Format in der Serie Monsters Unleashed.

Verlag: Williams Verlag (Bd. 1-9, 19-33), Klaus Recht GmbH (Bd. 10-18)
Erschienen: 01. Jan. 1974-Sept. 1976
Format: Heft Vierfarbig

Arsat der Dämonenjäger

Jul 012016

Arsat der Dämonenjäger

Arsat lebte etwa 1700 Jahre vor Beginn der christlichen Zeitrechnung in Ägypten. Er war Richter, Heiler und Priester des Kosmos. Er kehrt in Der Fluch des Doppelgängers in diese Zeit zurück, um die Zerstörung seiner Leiche zu verhindern. Am Morgen des 13. Februar 1680 wird Arsat durch ein Geisterschiff nach Venedig gebracht. Diese Überfahrt aus dem Totenreich ist der Beginn seines zweiten Lebens. Seine Hauptwaffen gegen das Böse sind das Doppelauge von Theben (ein Kristall) und die Schlangenspitze (eine magische Energiewaffe).

Leider gibt es nur 12 Hefte

Atom

Copyright by Marsuhuba